Sie befinden sich hier: Schulleben / Aktuelles / 

 


29.04.2022 10:23 Alter: 158 days

Schüler helfen Schülern


Um Kindern aus bildungsfernen Familien zu helfen, die coronabedingten Defizite aufzuholen, hat Frau Kerstin Schmitz, Beratungslehrerin an der Erlöser – Mittelschule, das Projekt „Schüler helfen Schülern“ entwickelt.

Frau Schmitz, die aufgrund ihrer Tätigkeit als Beratungslehrerin über hervorragende Verbindungen in die Grundschulen der Stadt Bamberg verfügt, stellte im letzten Jahr fest, dass GrundschülerInnen mit Migrationshintergrund, wie sie gerade im Bamberger Osten aufzufinden sind, enorme Lernrückstände  aufweisen. Sie entwickelte daher das Projekt „Schüler helfen Schülern“. Exemplarisch werden dabei ältere SchülerInnen der Erlöser-Mittelschule GrundschülerInnen der Rupprechtschule Förderunterricht in Deutsch und Mathe erteilen. Dieser findet einmal pro Woche (90 Minuten) in den Räumen der Rupprechtschule unter Koordination der dortigen Schulsozialarbeiterin statt. Die SchülerInnen der Erlöserschule werden von den LehrerInnen der Rupprechtschule inhaltlich angeleitet. Das Projekt startete nach den Osterferien soll bis zum Schuljahresende laufen. Als TutorInnen haben sich bereits 10 Schülerinnen der 8. Klassen der Erlöserschule gemeldet. Die Schulleitungen beider Schulen unterstützen das Projekt voll. Nur selten kommen Lernförderung (auf Seiten der Rupprechtschule) und soziales Lernen (auf Seiten der Erlöserschule) in einem Projekt so gelungen zusammen.

*„Schüler helfen Schülern“ Natürlich sind bei dieser Formulierung auch immer Schülerinnen und Schüler gemeint.